Dummy
  1. KLJB Kreis Herbstvollversammlung

KLJB Kreis Herbstvollversammlung

mit Wahlen

Jugendstelle Landshut

Eine neue Vorstandschaft wurde gewählt

Frauenpower im KLJB-Kreisverband Landshut - die beiden Posten 1. und 2. Vorstand männlich konnten nicht besetzt werden. Der KLJB-Kreisverband besteht aus 62 Ortsgruppen und ist bistumsübergreifend Erzbistum München und Freising und Bistum Regensburg. Es war zur Herbstversammlung mit Neuwahlen geladen, die Veranstaltung im Bürgersaal von Altdorf war gut besucht. Mit einer Brauereibesichtigung in Abensberg, Teilnahme an der Grünen Woche in Berlin, Mitgestaltung eines Jugendgottesdienstes in Altdorf, der schon traditionellen Radlwallfahrt nach Flüeli in die Schweiz, Teilnahme an einem ADAC Fahrsicherheitstraining, der Neugründung der KLJB Altdorf, dem Dauerbrenner Altkleidersammlung und noch vielen teilweise internen Terminen, wie Vorstandssitzungen oder Gremienarbeit in den Diözesen konnte die 2. Vorsitzende Caro Ringlstetter auf ein abwechselndes Vereinsjahr des KLJB-Kreisverbandes Landshut zurückblicken. Es standen Neuwahlen auf dem Programm. Alle Posten sollten neu besetzt werden. Satzungsgemäß wurde schriftlich gewählt. Wahlberechtigt waren 38 der Anwesenden, aus jeder Ortgruppe konnten zwei Vorstandsmitglieder zur Wahl entsandt werden. Nach dem Vorstandschaft und Kasse einstimmig entlastet worden waren, übernahmen Gemeindereferent Andreas Steinhauser und Christina Hofmann die Aufgaben des Wahlausschusses. Als 1. Vorstand, weiblich wurde die bisherige Beisitzerin Nici Ringlstetter (Ortsgruppe Ast) in Abwesenheit mit großer Mehrheit neu gewählt, im Amt des 2. Vorstandes, weiblich wurde deren Schwester Caro Ringlstetter (OG Ast) bestätigt. Bei den vorgeschlagenen Kandidaten für den 1. und 2. Vorstand, männlich er klärte sich keiner der jungen Männer bereit zu kandidieren. So bleiben diese Posten bis zur Frühjahrsversammlung unbesetzt. Als geistlicher Begleiter löst der 31 jährige Pastoralreferent Florian Faltenbacher aus der Pfarreiengemeinschaft Obersüßbach-Neuhausen-Weihmichl Gemeindereferent Andreas Steinhauser ab, der sich nach 6 Jahren aus dem Gremium verabschiedet. Als Schriftführer wurde Alexander Oberweger (OG Niederaichbach) und als Kassierin die ehemalige Beisitzerin Corinna Langwieser (OG Obersüßbach) jeweils mit großer Mehrheit gewählt. Auf Vorschlag von der ehemaligen Beisitzerin Antonia Kainz wurde eine Erhöhung der Beisitzerposten von vier auf sechs einstimmig beschlossen, da sich kein männlicher Vorstand gefunden hatte. So wurden Sonja Gahr und Anna Strasser (OG Ast), Sandra Wagenspöck und Svenja Lichtmannecker (OG Tegernbach) sowie Thomas Kuntscher und Maximillian Schlarb (OG Ahrain) als Beisitzer gewählt. Text: Monika Kronseder

Frauenpower im KLJB-Kreisverband Landshut -

die beiden Posten 1. und 2. Vorstand männlich konnten nicht besetzt werden.

 

Der KLJB-Kreisverband besteht aus 62 Ortsgruppen und ist bistumsübergreifend Erzbistum München und Freising und Bistum Regensburg. Es war zur Herbstversammlung mit Neuwahlen geladen, die Veranstaltung im Bürgersaal von Altdorf war gut besucht.

 

Mit einer Brauereibesichtigung in Abensberg, Teilnahme an der Grünen Woche in Berlin, Mitgestaltung eines Jugendgottesdienstes in Altdorf, der schon traditionellen Radlwallfahrt nach Flüeli in die Schweiz, Teilnahme an einem ADAC Fahrsicherheitstraining, der Neugründung der KLJB Altdorf, dem Dauerbrenner Altkleidersammlung und noch vielen teilweise internen Terminen, wie Vorstandssitzungen oder Gremienarbeit in den Diözesen konnte die 2. Vorsitzende Caro Ringlstetter auf ein abwechselndes Vereinsjahr des KLJB-Kreisverbandes Landshut zurückblicken.

Es standen Neuwahlen auf dem Programm. Alle Posten sollten neu besetzt werden. Satzungsgemäß wurde schriftlich gewählt.

 

Wahlberechtigt waren 38 der Anwesenden, aus jeder Ortgruppe konnten zwei Vorstandsmitglieder zur Wahl entsandt werden. 

 

Nach dem Vorstandschaft und Kasse einstimmig entlastet worden waren, übernahmen Gemeindereferent Andreas Steinhauser  und Christina Hofmann die Aufgaben des Wahlausschusses.

Als 1. Vorstand, weiblich wurde die bisherige Beisitzerin Nici Ringlstetter (Ortsgruppe Ast)  in Abwesenheit mit großer Mehrheit neu gewählt, im Amt des 2. Vorstandes, weiblich wurde deren Schwester Caro Ringlstetter (OG Ast) bestätigt.

Bei den vorgeschlagenen Kandidaten für den 1. und 2. Vorstand, männlich er klärte sich keiner der jungen Männer bereit zu kandidieren. So bleiben diese Posten bis zur Frühjahrsversammlung unbesetzt.

Als geistlicher Begleiter löst der 31 jährige Pastoralreferent Florian Faltenbacher aus der Pfarreiengemeinschaft Obersüßbach-Neuhausen-Weihmichl Gemeindereferent Andreas Steinhauser ab, der sich nach 6 Jahren aus dem Gremium verabschiedet.

 

Als Schriftführer wurde Alexander Oberweger (OG Niederaichbach) und als Kassierin die ehemalige Beisitzerin Corinna Langwieser (OG Obersüßbach)  jeweils mit großer Mehrheit gewählt.

Auf Vorschlag von der ehemaligen Beisitzerin Antonia Kainz wurde eine Erhöhung der Beisitzerposten von vier auf sechs einstimmig beschlossen, da sich kein männlicher Vorstand gefunden hatte.

So wurden Sonja Gahr und Anna Strasser (OG Ast), Sandra Wagenspöck und Svenja Lichtmannecker (OG Tegernbach) sowie Thomas Kuntscher und Maximillian Schlarb (OG Ahrain) als Beisitzer gewählt.

 

Text: Monika Kronseder