Dummy
  1. Dekanatsministrantentag

Dekanatsministrantentag

Jugendstelle Landshut

Die Jugendstelle Landshut und die Pfarrei St. Nikolaus Altfraunhofen hatten am Wochenende zum Dekanatsministrantentag der Dekanate Geisenhausen und Vilsbiburg eingeladen. Ca. 120 Ministrantinnen und Ministranten aus den Pfarreien Mariä Namen Gundihausen, St. Andreas Baierbach, St. Ulrich Gebensbach, St. Peter Velden, St. Martin Geisenhausen, St. Kastulus Vilsheim, Pauli Bekehrung Pauluszell, St. Johann Seyboldsdorf und aus dem  Pfarrverband  Steinzell kamen nach Altfraunhofen.

Gastgeberin Gemeindereferentin Maria Ringlstetter und ihr Vorbereitungsteam der Oberministranten hatten zusammen mit Jugendseelsorger Andreas Steinhauser ein abwechslungsreiches Programm zum Thema „Play around the world“ zusammengestellt. So durften die zahlreichen Ministranten aus den Pfarreien die Länder Deutschland, Spanien, Schweiz, England, USA, Italien, Australien, Brasilien, Frankreich, China und Russland „bereisen“ und verschiedenen Aufgabenstellungen bei den Stationen im und rund um das Pfarrheim  im 8 Minuten Takt bewältigen. So musste in China unter erschwerten Bedingungen aus Legosteinen eine Chinesische Mauer gebaut werden, in Italien wurde im Stile von „Dalli-Klick“ Fachwissen über Rom gefragt, sportlich ging es in Australien zu, wo ganz nach Känguru-Art in einem "Big bag"- Bausack zu zweit oder viert eine Strecke überwunden werden musste. In Deutschland war Spürsinn gefragt. Dort mussten so weltliche Fragen wie „Was kann ich in einer Küche finden?“  mit der Vorgabe einer Bibelstelle (hier z.B. Lk 11,41) in der Bibel nachgeschlagen werden, um die Lösung herauszufinden. In Russland war Treffsicherheit mit dem Fußball gefragt, während in Frankreich Phantasie und Zeichenkünste von Vorteil waren: ein Eiffelturm war schnell gezeichnet und auch erraten, aber ein Baguette? An diesem abwechslungsreichen Nachmittag war für jeden etwas dabei. Die Minigruppen hatten viel Spaß bei den verschiedenen Stationen und wetteiferten um die beste Punkteanzahl, denn schließlich wollten sie alle den begehrten Wanderpokal gewinnen.

Mit einem imponierenden Kirchenzug aus lauter Ministranten und Ministrantinnen zog man zum Ausklang des Minitages vom Pfarrheim in die Pfarrkirche um dort gemeinsam den Abschlussgottesdienst zu feiern. Die Rhythmusgruppe „Atemlos“ aus Vilsheim nahm alle mit ihren Liedern mit auf musikalische Weltreise. Nachdem Gottesdienst fand in der Kirche die heißerwartete Siegerehrung statt. So durfte die Minis aus der Pfarrei Baierbach den großen Siegerpokal von Jugendseelsorger Andreas Steinhauser entgegen nehmen. Sie hatten mit der stolzen Punktzahl von 116 Punkten knapp vor ihren Kollegen aus Vilsheim (113) und Altfraunhofen (112) gewonnen. Gemeindereferentin Ringlstetter war stolz auf ihre Schützlinge aus ihrem Pfarrverband, die die ersten drei Plätze belegten.

Text und Fotos: Monika Kronseder